FrauenGymUllaoben image

Spielberichte

Regionalliga: Klarer Sieg beim Tabellenletzten

Die Mannschaft vom TUS Issel konnte das Auswärtsspiel in Göcklingen mit 4:0 gewinnen. Auf dem schlecht zu bespielenden Platz tat man sich vor allem in der ersten Halbzeit sehr schwer.

In den ersten 30 Minuten hatte die Mannschaft von der Mosel zwar mehr Spielanteile. Vor dem Tor wurde aber dann oft die falsche Entscheidung getroffen, da der Ball oft nicht zu kontrollieren war. In der 35. Min. erzielte Anna Lena Weber mit einem Kopfball nach einer Flanke von Antonia Dietsch den Führungstreffer zum 1:0. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
 
Hier hatten Issel den Spielplan etwas verändert. Zwar mussten direkt nach Wiederanpfiff Dana Gotthard und Savina Festa in höchster Not retten. Danach übernahm der TUS wieder das Kommando. Mit einem Schuss aus 18 Metern über die vor ihrem Tor stehende Torhüterin erzielte Jacqueline Degen nach 56 Min. das 2:0. Jeweils mit einem Sololauf von der Mittellinie bis zum Abschluss erhöhten Alina Knobloch in der 73. Min. und Savina Festa in der 85. Min. auf 4:0.
 
„Wir haben die schlechten Platzverhältnisse vor allem in der zweiten Halbzeit angenommen. Darüber haben wir auch in der Halbzeit gesprochen“, meinte Trainer Stephan Hartstein nach dem Spiel. „Den positiven Trend konnten wir fortsetzen und haben die nötige Geduld aufgebracht.“
 
Es spielten:
Dana Gotthard, Alina Knobloch, Katharina Mey, Nina Frick, Savina Festa, Selina Eiden, Antonia Dietsch (80. Sophie Krist), Jacqueline Degen (56. Leah Pingen), Anna Lena Weber (72. Helena Schneider), Nele Waldeier, Victoria Dietsch. 
 
Tore:
1:0 (35. Min.) Anna Lena Weber, 2:0 (56. Min.) Jaqueline Degen, 3:0 (73. Min.) Alina Knobloch, 4:0 (85. Min.) Savina Festa
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Rheinlandliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Tus Issel auch bei


 Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

 

Wir danken unseren Partner