C-Maedchen Bild oben 1 image

Spielberichte

TuS Issel I im Rheinlandpokal-Viertelfinale

Im „vereinsinternen“ Derby des Rheinlandpokal-Achtelfinales, setzte sich die 1. Mannschaft des TuS Issel mit 6:0 gegen die eigene Zweitvertretung durch. Zur Pause waren einige Zuschauer und Ehrenamtliche der Meinung, dass der Tabellendritte der Regionalliga Südwest zwar technisch überzeugen konnte, man allerdings der Elf des Trainergespanns Britta Thebbe / Carsten Herres die geschlossenere Mannschaftsleistung attestieren musste. Ein Bild, das sich auch im 2. Durchgang nicht änderte, weshalb das Resultat – objektiv betrachtet – um 2 oder 3 Tore zu hoch ausfiel.  

Bereits in der 3. Minute scheiterte Sonja Franz freistehend vor Angela Schwarz im Gehäuse des Zweiten der Rheinlandliga. Im Gegenzug wäre Ramona König nach einem Konter über drei Stationen fast die Führung für Issel II geglückt. Jedoch kam sie im Zweikampf an der Strafraumgrenze zu Fall, was vom Unparteiischen allerdings nicht als Foul gewertet wurde. Kurz darauf demonstrierte Isabel Meyer ihr exzellentes Ballgefühl, als sie, mit dem Rücken zum gegnerischen Tor stehend, eine Vorlage von Lisa Wagner stoppte und aus der Drehung das 1:0 für den „Favoriten“ markierte (7.).
 
Nur 300 Sekunden später verhinderte Verteidigerin Marie Langer, deren starker Auftritt von ihrem Co-Trainer Markus Stein mit Respekt (Zitat: „Marie macht alles richtig.“) bedacht wurde, den möglichen Ausgleich des „Underdogs“, indem sie Ramona König das Leder in letzter Sekunde vom Fuß spitzelte. 
 
In der 22. Minute schickte Lara Ballmann, Regisseurin des Drittligateams von der Mosel, Isabel Meyer mit einem Traumpass aus 30 m in die Gasse. Die dribbelstarke Angreiferin ließ drei Verteidigerinnen aussteigen und schob überlegt ein. Fast wäre U17-Spielerin Nina Frick vom Anstoß weg das 1:2 für den Verbandsligisten geglückt, hätte sich die reaktionsschnelle Keeperin Dana Gotthard ihr nicht vor die Füße geworfen. 
 
Für die Vorentscheidung zu Gunsten des TuS Issel I sorgte Isabel Meyer, die nach schönem Flügellauf von Lisa Wagner, aus kurzer Distanz einnetzte (26.) und so ihren lupenreinen Hattrick komplettierte. Den vierten Streich der zweifachen Vize-Torschützen-Königin der Frauen-Regionalliga Südwest (2011/2012, 2012/2013) vereitelte Sarah Wieck, die erst im Sommer dieses Jahres aus der eigenen B-Jugend in die 2. Mannschaft aufgerückt war. 
 
Rheinlandligaspielerin Julia Sorge, die defensiv und offensiv sehr viel arbeitete, überlief beim unmittelbar folgenden Angriff des „Außenseiters“ das linke Mittelfeld des „Favoriten“. Sie konnte erst von Simone van Bellen, die nahe der Grundlinie zur Ecke klärte, gestoppt werden. 
 
Knapp 10 Minuten vor Ende der 1. Halbzeit blockten Sarah Wieck und Mareike Otte eine Offensivaktion des Regionalliga-Dritten mit vereinten Kräften am Sechzehner. Unmittelbar vor der Pause entschärfte Angela Schwarz gleich zwei tückische Schlenzer der technisch versierten Lara Ballmann, lenkte desweiteren einen Freistoß von ihr mit den Fingerspitzen an den Pfosten. 
 
Nach dem Seitenwechsel kamen die B-Juniorinnen Saskia Kirchen (U17-Rheinlandauswahl-Spielerin) und Gina Willwerding zu ihrem Debüt in der 1. Mannschaft, lösten ihre Aufgaben sehr gut. 240 Sekunden nach Wiederanpfiff profitierte Lisa Wagner von einem Missverständnis, luchste ihrer Kontrahentin das Leder ab und netzte zum 4:0 ein. Dass nicht direkt der 5. Gegentreffer fiel, verdankte die Elf von Britta Thebbe / Carsten Herres Lisa Reichert, die sowohl Wagner, als auch Lara Ballmann, bei den nächsten beiden Vorstößen des Regionalligisten am Flanken hinderte.  
 
Eine Stunde war absolviert, als Stürmerin Helen Heiser (Issel II), eine der Besten auf dem Platz, im Mittelfeld drei Gegnerinnen in „brasilianischer Manier“ düpierte und einen mustergültigen Pass auf die im Rücken der gegnerischen Abwehr auftauchende Ramona König schlug. Aber Keeperin Dana Gotthard war auf dem Posten und  bügelte den Fehler ihrer Vorderleute aus. In der 70. Minute fiel der schönste Treffer des Abends, als die technisch versierte Lara Ballmann nach Doppelpass mit Lisa Wagner aus vollem Lauf ins lange Eck traf. 
 
Es folgten drei weitere starke Szenen von Helen Heiser: Zunächst funkte Simone van Bellen im letzten Moment dazwischen, als die schnelle Angreiferin versuchte, im Zusammenspiel mit Ramona König die Defensive des Drittligisten auszuhebeln. Dann legte Heiser nach mustergültigem Flügellauf quer auf den langen Pfosten. Pech für den aufopferungsvoll kämpfenden Rheinlandliga-Zweiten, dass Julia Sorge die Flanke nicht verwerten konnte. Den Ehrentreffer des TuS Issel II vereitelte Dana Gotthard mit einer Glanzparade gegen Ramona König, die frei vor ihr auftauchte, nachdem Helen Heiser mit einem genialen Heber die gesamte gegnerische Verteidigung ausgehebelt hatte. 
 
Auf der Gegenseite konnte Angela Schwarz zwar in der 86. einen Kopfball von Lara Ballmann mit ausgezeichneter Reaktion entschärfen, war jedoch wenig später machtlos, als die Mittelfeldstrategin im Anschluss an einen gescheiterten Versuch von Isabel Meyer abstaubte (90.).
 
TuS Issel I: Dana Gotthard (TW), Carolin Zimmer, Svenja Harten, Marie Langer, Simone van Bellen, Elisabeth Irmisch (C) , Lisa Wagner, Angelina Kön (46. Gina Willwerding), Isabel Meyer, Lara Ballmann, Sonja Franz (46. Saskia Kirchen)
 
TuS Issel II: Angela Schwarz (TW), Nina Frick (46. Jacqueline Schmitz), Christina Schur, Melanie Beilz, Sarah Wieck, Lisa Reichert, Ramona König, Helen Heiser, Tanja Könen (C), Mareike Otte, Julia Sorge
 
Tore: 1:0, 2:0, 3:0 (7., 22., 26.) Isabel Meyer, 4:0 (48.) Lisa Wagner, 5:0, 6:0 (70., 90.) Lara Ballmann
 
Schiedsrichter: Michael Artz
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner