D-Maedchen Bild oben 1 image

Spielberichte

Rheinlandpokal: Issel nach Schützenfest im Rheinlandpokal-Viertelfinale

Mit einem 8:1-Schützenfest in Dörbach zog der TUS Issel ins Viertelfinale des Rheinlandpokals ein. Dabei hatte es bei einem 1:0-Halbzeitstand für den Favoriten von der Mosel zunächst eher nach einem Arbeitssieg der eine Klasse höher spielenden Gäste ausgesehen. Der Herbstmeister der Regionalliga Südwest tat sich gegen die Gastgeberinnen aus dem Salmtal, die anfangs ihr Glück mit einem Bollwerk von zehn Feldspielerinnen im und am eigenen Strafraum versuchten, im ersten Durchgang schwer. Denn selbst nachdem Lisa Wagner die Elf aus Schweich in der 9. Minute mit einem tückischen Aufsetzer aus 25 m in Führung gebracht hatte, änderte der Verbandsligist seine defensive, auf nadelstichartige Konter angelegte Taktik zunächst nicht. Dass diese Rechnung nicht aufging, war auch Elisabeth Irmisch zu verdanken. Die Isseler Abwehrchefin bot gegen ihren Ex-Verein eine sehr starke Leistung, gewann all ihre Zweikämpfe.

Pech für Stefan Jostocks Schützlinge allerdings, als Christina Rosen nach sehenswertem Dribbling aus der Drehung an SVD-Keeperin Stefanie Hentschke scheiterte, die anschliessend ebenso die frei auf’s Tor zulaufende Lisa Wagner stoppte. Für die Vorentscheidung gegen den Tabellendritten der Rheinlandliga sorgte Karoline Kohr mit einem Doppelschlag zu Beginn der zweiten Hälfte. Drei Minuten nach Wiederanpfiff war sie nach Vorarbeit von Lisa Wagner zur Stelle. Wenig später luchste Kohr ihrer etwas zögerlichen Gegenspielerin den Ball an der Strafraumgrenze ab, tanzte die gesamte Dörbacher Verteidigung aus und schob zum 3:0 ein. Eine halbe Stunde vor Ende des Pokal-Derbys feierte Carina Philippi nach zweimonatiger Verletzungspause ein gelungenes Comeback. Sie war gerade mal 180 Sekunden auf dem Platz, als sie nach Ecke von Lara Ballmann einköpfte. Ballmann selbst war es, die in der 68. einen missglückten Befreiungsschlag der Truppe aus der Süd-Eifel, aus 30 m halblinks zum 5:0 in die Maschen hämmerte. Nach einem Missverständnis in der Isseler Hintermannschaft gelang Eva Thomas der Ehrentreffer für den Tabellendritten der Rheinlandliga. Allerdings ließ die Antwort des nun technisch und läuferisch klar überlegenen Teams aus dem Moseltal nicht lange auf sich warten. Die eingewechselte Madeleine Kuhl passte mit dem Innenrist zentimetergenau in den Lauf von Carina Philippi, die in der 74. Minute das halbe Dutzend vollmachte. Es dauerte ganze 60 Sekunden, bis der Ball erneut im Netz der Gastgeberinnen zappelte. Diesmal war Isabel Meyer nach Zuspiel von Karoline Kohr erfolgreich. Das „Tor des Tages“ fiel praktisch mit dem Schlusspfiff. Nach Spurt über den halben Platz donnerte Carolin Zimmer das Leder aus sehr spitzem Winkel, von der Grenze des Sechzehners ins lange Eck. Schiedsrichter Alexander Goldschmidt hatte ein Einsehen mit den in der 2. Halbzeit ziemlich überfordert wirkenden Dörbacherinnen und ließ den Anstoß erst gar nicht mehr ausführen.

TUS Issel: Rebekka Beck (TW, C), Carolin Zimmer, Lisa Wagner (58. Carina Philippi), Simone van Bellen, Elisabeth Irmisch, Julia Sorge, Christina Rosen (58. Madeleine Kuhl), Lara Ballmann, Isabel Meyer, Anne Marx, Karoline Kohr (77. Elena Burg)

Tore: 1:0 (9.) Lisa Wagner, 2:0, 3:0 (48., 56.) Karoline Kohr, 4:0 (61.) Carina Philippi, 5:0 (68.) Lara Ballmann, 5:1 (69.) Eva Thomas, 6:1 (74.) Carina Philippi, 7:1 (75.) Isabel Meyer, 8:1 (90.) Carolin Zimmer

Schiedsrichter: Alexander Goldschmidt

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner