ElternK2oben image

Spielberichte

Rheinlandliga: Hart erkämpftes Unentschieden gegen Tabellenführer

Nachdem der TuS Issel II vor drei Wochen erst den seinerzeitigen Spitzenreiter SSV Boppard vom Thron gestoßen hatte (2:1), musste nun mit der SG Soonwald / Simmern erneut ein Tabellenführer in Schweich Federn lassen. Die junge Truppe des Trainergespanns Carsten Herres / Britta Thebbe  lieferte den Hunsrückerinnen einen großen Kampf und untermauerte durch ein hochverdientes 1:1 ihren Ruf als beste Heimmannschaft der Rheinlandliga. 

Bereits nach 180 Sekunden klärte Verteidigerin Gina Wilwerding am eigenen Fünfer. Doch dann übernahmen die Gastgeberinnen das Kommando. Treibende Kräfte waren die starke Vanessa Theis sowie Sabrina Huber, an diesem Nachmittag technisch und läuferisch eine der Besten auf dem Platz. Außerdem fungierte Christina Rosen als Dreh- und Angelpunkt. Ramona König stellte die Defensive der Gäste vor einige Probleme, hatte in der 7. Minute Pech, als ein Schuss von ihr haarscharf am langen Pfosten vorbeistrich. Nach einer Viertelstunde rächte es sich bitter, dass die Isselerinnen aus ihrer anfänglichen optischen Überlegenheit kein Kapital zu schlagen wussten. Die von Wilwerding ansonsten abgemeldete Toptorjägerin Michaela Blatt setzte sich an der Grundlinie gegen drei Gegnerinnen durch und überwand TuS-Keeperin Jana Robin aus spitzem Winkel zum 0:1 (16.). 
 
Ein Treffer wie aus heiterem Himmel, der die Elf von SG-Coach Hansi Christmann beflügelte. Während sich bei den Moselanerinnen die Fehlpässe und Ballverluste häuften, erhöhte Simmern nun seinerseits den Druck. Hätte sich die reaktionsschnelle Jana Robin einer durchbrechenden Stürmerin nicht vor die Füße geworfen, wäre die Begegnung womöglich schon frühzeitig entschieden gewesen (21.). Die Routiniers Tanja Könen und Melanie Beilz sorgten nicht nur dafür, dass die Ordnung beim Vierten aus Schweich nicht vollends verloren ging. Sondern sie leiteten auch mit einer schnellen Kurzpassstaffette die Wende ein. Das Leder gelangte zu Ramona König, die eiskalt vollstreckte (29.). Kurz vor dem Seitenwechsel holte Vanessa Theis im Laufuell einen Eckstoß heraus. Sie trat diesen selbst auf Elisabeth Irmisch, die auf die besser postierte Christina Rosen ablegte. Deren Hammer aus 14 m rauschte jedoch über die Latte (38.). So ging es mit 1:1 in die Kabine. 
 
Die zweite Hälfte entwickelte sich zum Duell unterschiedlicher Fußballphilosphien. Während die Schützlinge des Trainerduos Thebbe / Herres einige schöne Kombinationen zeigten, suchte der Konkurrent aus dem Soonwald sein Heil in Pressing, um dann durch Konter oder Standards zum Erfolg zu kommen. Aber, das von Lisa Reichert und TuS-Kapitänin Christina Schur glänzend organisierte Abwehrbollwerk schien wie eine schier unüberwindliche Wand. Etwas mehr als eine Stunde war verstrichen, als Ramona König nach einem Eckball von Vanessa Theis in Simmerns Torfrau Carolin Pulcher ihre Meisterin fand, die anschließend auch in einer 1-gegen-1-Situation gegen Christina Rosen die Oberhand behielt. Der taktische Schachzug, die sprintstarke Julia Sorge für Theis einzuwechseln, die weite Wege gegangen war, hätte sich fast postwendend ausgezahlt. Nach Steilpass von Tanja Könen in die Spitze kam Sorge einen Schritt zu spät. In der Schlussphase machte sich ob des hohen Tempos bei den Gastgeberinnen langsam der Kräfteverschleiß bemerkbar. Um dem auf Fehler lauernden Hunsrücker Rivalen nicht ins offene Messer zu rennen, schickten die Isseler Verantwortlichen Nina Frick zur weiteren Verstärkung der Abwehr auf‘s Feld. 
 
In den letzten Minuten wurde es noch hektisch. Nachdem sich die Laufwege von Christina Schur und einer Gegenspielerin in Strafraumnähe gekreuzt hatten, strauchelte die Simmerner Akteurin erst und stürzte. Ein nach Meinung des Isseler Anhangs durchaus „alltäglicher Zweikampf, den man nicht ahnden muss.“ Doch Schiedsrichter Thorsten Aretz pfiff und zeigte der Kapitänin zum Entsetzen der einheimischen Fans Gelb-Rot. Ausgleichende Gerechtigkeit, dass TuS-Keeperin Jana Robin den folgenden, zweifelhaften Freistoß nicht nur entschärfte, sondern den „Unhaltbaren“ auch noch sicher festhielt. Die Moselanerinnen machten nun die Schotten dicht. Lisa Reichert, Gina Wilwerding und Elisabeth Irmisch stoppten die letzten Angriffe des Spitzenreiters fair per Grätsche, retteten dadurch das Unentschieden.
 
Während Britta Thebbe ihren Schützlingen einen großen Kampfgeist bescheinigte, der sich insbesondere nach dem überraschenden Rückstand und dem umstrittenen Platzverweis offenbarte, zeigte sich ihr Simmerner Konterpart Hansi Christmann erleichtert: “Ich bin damit zufrieden. Hier werden sicherlich nicht viele Punkte holen.“ 
 
TuS Issel: Jana Robin (TW), Gina Wilwerding, Elisabeth Irmisch, Melanie Beilz (73. Nina Frick), Ramona König, Christina Rosen, Christina Schur (C), Vanessa Theis (70. Julia Sorge), Sabrina Huber (83. Hannah Weinig), Lisa Reichert, Tanja Könen
 
Tore: 0:1 (16.) Michaela Blatt, 1:1 (29.) Ramona König
 
Schiedsrichter: Thorsten Aretz 
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner