tus-issel-bildoben-standard image

Spielberichte

Regionalliga: Verdienter Punktgewinn in der Pfalz

Mit einem 0:0 kehrte der Tus Issel vom Gastspiel in Speyer zurück. In einem überlegen geführten Spiel ließen die Mannschaft wieder einmal zu viele Tormöglichkeiten liegen. Ein Sieg wäre verdient gewesen.

Mit dem letzten Aufgebot fuhren die Moselanerinnen nach Speyer. Neben den verletzten Spielerinnen hatten sich auch noch mehrere krankgemeldet, sodass Trainer Stephan Hartstein nur noch 12 Spielerinnen zur Verfügung standen. Trotzdem machte sich dies nicht negativ bemerkbar. Zwar hatten die Gastgeberinnen in der Anfangsphase mehr Ballbesitz, liefen sich aber immer wieder an dem gut gestaffelten Mittelfeld und der Abwehr fest. Bei eigenem Ballgewinn schaltete Issel blitzschnell über die Außenspielerinnen um. So ergaben sich bereits in den ersten Minuten Möglichkeiten zur Führung. So in der 7. Min., als nach einem Konter einen Schuss abwehren konnte und der Nachschuss zur Ecke geblockt wurde. Die größte Möglichkeit zur Führung in der Anfangsphase hatte Julia Oberhausen, die alleine auf die Torfrau zulief. Ihren Schuss wehrte diese gerade noch zur Ecke ab. Kurze Zeit später näherte sich Speyer zum ersten mal dem Isseler Tor. Den Schuss von der Strafraumgrenze konnte von Issels Torfrau Dana Gotthard mühelos gehalten werden. In der 19. Min. verlängerte Christina Rosen einen Freistoß zu Anne Blesius, die den Ball aber über die herauslaufende Torfrau und das Tor spitzelte. Danach kam Speyer besser ins Spiel, ohne aber große Tormöglichkeiten herauszuspielen. Erst in der 41. Min. ging dann ein Schuss von der Strafraumgrenze knapp übers Tor. 

Speyer kam engagierter aus der Halbzeitpause. Das Spiel wurde ausgeglichener, die besseren Tormöglichkeiten aber hatte weiterhin Issel. In der 50. Min setzte sich Isabel Meyer über rechts durch. Ihren Querpass schoss dann Julia Oberhausen über das leere Tor. 3 Minuten später überlief Julia Oberhausen ihre Gegenspielerin und passte zu Anne Blesius. Ihr Schuss wurde von Speyers Torfrau gehalten. In kurzen Abständen erspielte sich Issel weitere Möglichkeiten. Nach einem tollen Pass von Christina Rosen schoss Alina Knobloch knapp über das Tor. Wieder Julia Oberhausen und Anne Blesius vergaben überhastet weitere Chancen. In der 75. Minute kam dann auch noch Pech hinzu, als Anne Blesius nur den Pfosten traf. Ein Kopfball von Amelie Casters ging nach einer Ecke übers Tor. In der 85. Min. musste Isabel Meyer nach einem rüden Foul verletzt ausgewechselt werden. Der in manchen Situationen überforderte Schiedsrichter verwarnte die Spielerin nicht. Eine Minute später erhielt dann Christina Rosen für ein harmloses Foul die gelbe Karte. In den letzten Minuten drängte dann Speyer auf den Siegtreffer. Nach einem Eckball traf der Ball an die Latte. In der Schlussminute rettete dann Dana Gotthard hervorragend das Unentschieden. Aus einer klaren Abseitsposition, die der Schiedsrichter nicht abpfiff, wehrte sie einen Schuss aus kurzer Entfernung ab. So blieb es beim Unentschieden.
 
Trainer Stephan Hartstein sagte nach dem Spiel, dass seine Mannschaft ein starkes Spiel abgeliefert habe. Es habe heute alles gepasst bis auf den Torabschluss. Alle Spielerinnen verdienten heute ein großes Lob.
 
Es spielten:
Dana Gotthard, Jessica Becker, Amelie Casters, Marie Langer, Alina Knobloch, Lea Fricke, Nina Frick, Christina Rosen, Isabel Meyer (85. Min. Marie Reifenberg) Anne Blesius, Julia Oberhausen
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner