FrauenGymJuoben image

Spielberichte

Regionalliga: Verdienter Heimsieg

Gegen den Gast aus Wörrstadt gelang Issel bei hochsommerlichen Temperaturen ein verdienter 3:1 Sieg. Nach einem Rückstand drehte die Mannschaft das Spiel in der 2. Halbzeit.

Issel begann druckvoll und hatte bereits in der 4. Min. die erste große Möglichkeit. Isabel Meyer setzte sich auf der linken Außenbahn durch und flankte in die Mitte zu Anne Blesius. Diese verfehlte aber das Gehäuse um wenige Zentimeter. Die Gastgeber blieben weiter am Drücker. Viel lief über die linke Seite, wo die Rheinhessinnen immer wieder Schwierigkeiten hatten, die Angriffe zu unterbinden. Die erste Chance hatte Wörrstadt nach 14 Min. Zuerst klärte Sophie Olinger gegen eine Stürmerin, der Nachschuss wurde dann von einer Abwehrspielerin geblockt. Issel bestimmte weiter das Spiel. Um so überraschender fiel dann das 0:1 durch einen Konter. Ein langer Ball über das Mittelfeld und die aufgerückte Abwehr erreichte Rebekka Kling, die unhaltbar abschloss. Issel war durch diesen Treffer aber nicht verunsichert. Bereits 4 Min. später scheiterte Antonia Dietsch nach einer tollen Kombination an Wörrstadts Torfrau. In der 24. Min. zeigte der gut leitende Schiedsrichter Gregor Demmer nach einem Foul an Lara Ballmann auf den Elfmeterpunkt. Diesen vergab aber die gefoulte Spielerin selbst. In der 32. Min. fiel der verdiente Ausgleich. Isabel Meyer setzte sich halbrechts nach einem Pass durch und schloss mit einem Schuss ins lange Eck zum 1:1 ab. In der Folgezeit ergaben sich weitere Möglichkeiten. In der 40. Min. umspielte die überragende Lara Ballmann in Strafraum mehrere Gegnerinnen. Ihren Pass schoss Jaqueline Degen aus kurzer Entfernung am Tor vorbei. 2 Min. später scheiterte Isabel Meyer an Wörrstadts Torfrau und mit dem Halbzeitpfiff setzte Lara Ballmann einen Schuss an den Außenpfosten.
 
Die ersten Möglichkeiten nach der Pause hatten die Gäste aus Rheinhessen. In der 52. Und 54. stand Issels Torfrau Sophie Olinger im Mittelpunkt des Geschehens. Zweimal reagierte sie bei Schüssen aus kurzer Entfernung hervorragend und verhinderte so einen erneuten Rückstand. Danach ging es aber meist nur noch in Richtung des Gästetores, wo sich die Möglichkeiten häuften. In der 58. setzte Anne Blesius einen Kopfball knapp übers Tor und kurze Zeit später scheiterte Isabel Meyer erneut an Wörrstadts Torfrau. In der 70. Min. köpfte Victoria Dietsch den Ball übers Tor. Mit einem Doppelschlag in der 73. und 75. Min. fiel dann die Entscheidung zugunsten der Gastgeberinnen. Nach einem Freistoß netzte Victoria Dietsch aus kurzer Entfernung zur 2:1 Führung ein. Gleich nach dem Anstoß eroberte Issel im Mittelfeld den Ball. Mit einem Traumpass von Alina Knobloch auf Isabel Meyer wurde die gegnerische Abwehr ausgehebelt. Diese erzielte dann mit einem Schuss von der Strafraumgrenze in den Winkel das 3:1. Danach hatte Anne Blesius noch eine Möglichkeit, die sie aber überhastet vergab. In den letzten Minuten hatten die Gäste nichts mehr hinzu zu setzen und so blieb es beim hochverdienten Sieg.
 
Stephan Hartstein sagte nach dem Spiel: „Es war ein verdienter Sieg mit deutlich mehr Spielanteilen und einem klaren Chancenplus. Nach dem Rückstand und trotz des verschossenen Elfmeters haben wir eine gute Moral bewiesen. Bis zur Halbzeit hätten wir das Spiel bereits komplett drehen können. Wie in der Halbzeit besprochen bekamen wir dann in der 2. Hälfte unsere Möglichkeiten, die wir dann auch nutzten. Alle Tore waren sehr gut herausgespielt.“
 
Es spielten: Sophie Olinger, Karen Müller, Marie Langer, Nina Frick, Alina Knobloch, Lara Ballmann, Selina Eiden, Antonia Dietsch (45. Min. Victoria Dietsch) Jaqueline Degen (80. Min. Lucy Bidinger), Anne Blesius (86. Min. Lena Cottez), Isabel Meyer
 
Tore: 0:1 (20. Min. Rebekka Kling) 1:1, 1:3, (32., 75. Min. Isabel Meyer) 1:2 (73. Min. Victoria Dietsch)
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Rheinlandliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Tus Issel auch bei


 Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

 

Wir danken unseren Partner