D-Maedchen Bild oben 1 image

Spielberichte

Regionalliga: Unentschieden in Unterzahl erkämpft

Am Sonntag erkämpfte sich der TuS Issel in Dirmingen ein hochverdientes  3:3. Dies war umso bemerkenswerter, da man die komplette 2. Halbzeit in Unterzahl spielen musste.

Auf dem tiefen und schwer bespielbaren Rasenplatz, der nach tagelangem Regen aufgeweicht war, entwickelte sich ein gutes Regionalligaspiel. Issel war in den ersten Minuten die spielbestimmende Mannschaft. Bereits nach 50 Sekunden hatte Lisa Umbach die große Chance, ihre Mannschaft in Führung zu bringen. Ihr Schuss ging nur knapp über die Latte. In der 7. Min. hatte sie erneut eine Möglichkeit, die aber nicht zum Torerfolg führte. Issel machte weiter Druck und ließ Dirmingen nicht zur Entfaltung kommen. Erst in der 17. Min. erspielten sich die Gastgeberinnen die erste Chance nach einer leichten Unsicherheit in Issels Abwehr. Nach 21 Minuten fiel dann der hochverdiente Führungstreffer für die Moselanerinnen. Nach einem Pass von Saskia Kirchen nach links zu Sarah Wieck konnte diese nach innen flanken. Lisa Umbach reagierte schneller als ihre Gegenspielerin und schob den Ball zum 1:0 ins Tor. Dirmingen ergriff nun die Initiative und drängte Issel mehrmals in die eigene Hälfte zurück. Jedoch das Mittelfeld und die Abwehr der Gäste standen sicher. Lediglich ein Schuss aus kurzer Distanz brachte Gefahr für das Isseler Tor. Diesen konnten aber Dana Gotthard und Marie Langer gemeinsam auf der Linie klären. In der 37. Min. dann ein Schock für Issel.  Bei einem Kopfballduell stießen Toni Hornberg und ihre Gegenspielerin zusammen. Während Dirmingens Spielerin nach kurzer Behandlung weiterspielen konnte, musste Toni Hornberg mit einem Nasenbeinbruch ins Krankenhaus gebracht werden. Für sie kam Sonja Franz ins Spiel. Issel spielte mutig weiter nach vorn und hatte in der 45. Min. die Möglichkeit, die Führung zu erhöhen. Lisa Wagner scheiterte aber an Dirmingens Torfrau Lena Hensel. Bei dem folgenden Gegenzug erhielt Dirmingen einen Elfmeter zugesprochen. Bei der anschließenden Diskussion mit dem Schiedsrichter erhielt Sonja Franz die gelb-rote Karte. Den Elfmeter verwandelte Melanie Klein sicher zum 1:1 Pausenstand.

Trotz der Unterzahl zeigte Issel weiterhin in der 2. Halbzeit ein hervorragendes Spiel. Lisa Umbach hatte in der 48. Minute die Chance zur erneuten Führung. Ihr Schuss ging jedoch knapp am Tor vorbei. In der 52. Minute fiel dann die Führung für Dirmingen. Nach einem Konter erzielte Svenja Lambert das 2:1 für die Heimelf. Wer jetzt dachte, Issel würde einbrechen, wurde eines besseren belehrt. Die Mannschaft stemmte sich mit aller Macht gegen eine drohende  Niederlage. Issel kämpfte weiter  und in der 52. Min fiel der Ausgleich. Carina Philippi gewann ein Kopfballduell am Elfmeterpunkt. Der Ball fiel dann vor die Füße von Lisa Umbach, die aus kurzer Distanz zum 2:2 abstaubte. Das Spiel wogte danach hin und her. Issel, beflügelt durch den Ausgleich,  stand jetzt sehr kompakt und versucht über Konter zum Erfolg zu kommen. In der  64. Min. setzte Simone van Bellen mit einem gefühlvollen Heber Saskia Kirchen über links ein. Diese überlief ihre Gegenspielerin und schloss überlegt zum 3:2 für Issel ab. Sie krönte mit dem Tor ihre gute Leistung.  Dirmingen war zwar kurz geschockt, antwortete dann aber mit wütenden Angriffen. Ab der 70. Minute merkte man bei Issel, dass die Kräfte schwanden. Der tiefe Boden und die Unterzahl zollten langsam ihren Tribut. So fiel dann in der 76. Min. das 3:3. Im Mittelfeld und in der Abwehr kamen Issels Spielerinnen jeweils einen kleinen Schritt zu spät. Dirmingens Spielerin Tamara Morche konnte danach zum Ausgleich einnetzen. In der 79. Min. hatten die Saarländerinnen noch eine weitere Möglichkeit auf dem Fuß. Dana Gotthard vereitelte diese aber mit einem Riesenreflex. In der verbleibenden Zeit mobilisierte Issel  noch einmal die letzten Kräfte, um zumindest ein Unentschieden zu halten. Dies gelang auch und man trennte sich insgesamt gesehen mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Toni Hornberg wird am Montag an der Nase operiert. Von allen gute Besserung und schnelle Genesung.
 
Trainer Markus Stein lobte nach dem Spiel seine Mannschaft. Sie habe sich toll an die taktischen Vorgaben gehalten. Was sie dann in der 2. Halbzeit in Unterzahl geleistet habe, zolle Riesenrespekt. Jede Spielerin sei weit über ihre körperlichen Grenzen gegangen.
 
Es spielten:
Dana Gotthard, Simone van Bellen, Marie Langer, Antonia Hornberg (38. Min. Sonja Franz), Elena Burg, Lara Ballmann (C), Saskia Kirchen (80. Min. Angelina Kön) , Lisa Wagner, Lisa Umbach, Carina Philippi, Sarah Wieck
 
Tore: 
0:1 (21. Min.) Lisa Umbach, 1:1 (45. Min). Melanie Klein, Elfmeter, 2:1 (52. Min.) Svenja Lambert, 2:2 (56. Min.) Lisa Umbach, 3:2 (64. Min.) Saskia Kirchen, 3:3 (76. Min.)Tamara Morche
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner