D-Maedchen Bild oben 1 image

Spielberichte

Regionalliga: TuS Issel siegt beim 1.FC Saarbrücken II

Mit 3:1 bezwang der TuS Issel, bei dem auf Grund von Ausfällen erneut zwei Spielerinnen aus dem Rheinlandligateam im Aufgebot standen, auswärts den mit Aktiven aus der 2. Bundesliga Süd und der B-Juniorinnen-Bundesliga verstärkten 1.FC Saarbrücken II. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Mareike Otte und Franziska Elfers, dass sie sich für diese Begegnung zur Verfügung stellten, obwohl beide tags zuvor noch gegen Mendig (s. Bericht Issel II) auf dem Platz standen. 

Die Gäste aus Schweich erarbeiteten sich vom Anstoß weg eine Feldüberlegenheit. Die antrittsschnelle Julia Oberhausen, Lisa Wagner, die weite Wege ging und Regisseurin Lara Ballmann, sorgten immer wieder für Unruhe in der gegnerischen Hälfte. Allerdings gelang es den Schützlingen von Trainer Stefan Jostock zunächst nicht, ihr Plus an Spielanteilen in Zählbares umzumünzen. Das hätte sich beinahe schon nach 360 Sekunden gerächt, als Issels zweikampfstarke Verteidigerin Annika Regneri bei einem Konter der Saarländerinnen im letzten Moment gegen die Torschützenkönigin des U19-Länderpokals 2013, Fabienne Hissler, klärte. In der Folge boten sich der Elf aus dem Moseltal zwei glänzende Einschussmöglichkeiten. Aber beide male war FCS-Keeperin Luisa Schuh, die erst gegen Isabel Meyer parierte, dann einen Hammer von Anne Marx aus 25 m entschärfte, zur Stelle. Nach einer knappen Viertelstunde dann die kalte Dusche für den Tabellenzweiten: In einer schon fast geklärten Situation kam es nach Abstimmungsfehler zu einem Querschläger im Isseler Strafraum. Nutznießerin war Fabienne Hissler, die das Leder aus 10 m unhaltbar zur überraschenden Saarbrücker Führung unter die Latte donnerte. 

Doch die Gäste zeigten sich keineswegs geschockt, machten weiter Druck, während sich der Kontrahent aus der saarländischen Landeshauptstadt nun weitgehend darauf beschränkte, den Vorsprung in die Pause retten zu wollen. Aber, sie hatten die Rechnung ohne Issels Stürmerin Isabel Meyer gemacht. Zunächst überlief Sonja Franz zwei Verteidigerinnen, legte quer auf den langen Pfosten, wo Meyer ungehindert einschießen konnte (27.). Nur 11 Zeigerumdrehungen später war die pfeilschnelle Isseler Angreiferin nach Steilpass von Christina Rosen erneut zur Stelle, brachte ihre Mannschaft mit dem 2:1 (38.) auf die Siegerstraße. Den vorentscheidenden dritten Gästetreffer markierte Anne Marx fast mit dem Halbzeitpfiff, als sie die gegnerische Torfrau nach Ecke von Lara Ballmann mit einem sehenswerten Schlenzer überwand (42.). 

Mit 3:1 für die Moselanerinnen wurden die Seiten gewechselt. 

Nach der Pause riss bei den Gästen im Spielaufbau ein wenig der Faden, als mit Anne Marx (46.), Annika Regneri (53.) und Simone van Bellen (55.) gleich drei starke Akteurinnen binnen 9 Minuten ausgewechselt werden mussten. Viel mehr, als ein Lattenknaller von Isabel Meyer aus 16 m, sowie eine Chance der eingewechselten Carolin Zimmer, die eine Hereingabe von Christina Rosen knapp verpasste, sprang nicht mehr heraus. Allerdings bewiesen die Isselerinnen einen tollen Kampfgeist gegen die nun verstärkt auf den Anschlusstreffer drängenden Saarländerinnen. Was die Defensive um die erfahrene Abwehrchefin Elisabeth Irmisch noch durchließ, wurde eine sichere Beute der reaktionsschnellen Torhüterin Rebekka Beck, die sich hier wieder einmal mehr als sicherer Rückhalt ihrer Mannschaft erwies. In ihren bisherigen 17 Pflichtspielen dieser Saison (15 Liga, 2 Rheinlandpokal) unterlief ihr kein einziger Fehler. Und über 1530 Minuten komplett fehlerfrei zu agieren, ist eine Leistung, die gerade für eine Torhüterin im Amateurbereich nicht selbstverständlich ist. 

Wermutstropfen allerdings, dass der 1.FFC Montabaur gegen den SV Furpach überraschend deutlich, mit 7:0 gewann. Im Hinspiel hatte der Vizemeister 11/12, der nun dringend Punkte braucht, um nicht in irgendeiner Form vom Abstieg aus der 2. Bundesliga Süd abzuhängen, noch mit 1:0 die Oberhand behalten. Damit dürfte der Rivale aus dem Westerwald vom Torverhältnis her (+ 36 / + 21) kaum noch einzuholen sein. Die Schützlinge von Trainer Stefan Jostock könnten trotz des Sieges an der Saar im Laufe der Woche sogar noch auf den 3. Rang abrutschen, sollte der TuS Wörrstadt sein Nachholspiel gegen den FSV Jägersburg (17.4.) gewinnen. Allerdings bliebe es selbst bei diesem Szenario bei einem Fernduell zwischen Montabaur (1.) und Issel (2.) um den Aufstieg, da der Deutsche Meister von 1974 keine Lizenz für die 2. Bundesliga Süd 13/14 beantragt hat. 

TuS Issel: Rebekka Beck (TW, C), Annika Regneri (53. Mareike Otte), Lisa Wagner, Elisabeth Irmisch, Simone van Bellen (55. Carolin Zimmer), Anne Marx (46. Elena Burg), Christina Rosen, Julia Oberhausen, Isabel Meyer, Lara Ballmann, Sonja Franz 

Tore: 1:0 (13.) Fabienne Hissler, 1:1, 1:2 (27., 38.) Isabel Meyer, 1:3 (42.) Anne Marx 

Schiedsrichterin: Stefanie Schreiner (Namborn)

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner