ElternK2oben image

Spielberichte

Regionalliga: Isseler Kantersieg an der Pfrimm

Nach starker Anfangsphase sah es für den TuS Issel beim kampfbetont auftretenden FC Marnheim zunächst so aus, als könnte das Spiel trotz der frühen Führung der Moselanerinnen noch kippen. Dank einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit setzten sich die Gäste am Ende jedoch hochverdient mit 5:1 durch. 

Die Gastgeberinnen von der Pfrimm konnten sich bei ihrer starken Torhüterin Jasmin Heger bedanken, dass sie nicht bereits nach einer Viertelstunde aussichtslos zurücklagen. In den ersten 8 Minuten vereitelte die Marnheimer Keeperin gleich 4 hundertprozentige Isseler Chancen. Auf der anderen Seite deuteten die Pfälzerinnen erstmals ihre Gefährlichkeit bei Kontern an, als Simone van Bellen nach einer scharfen Hereingabe in letzter Sekunde klärte. Kurz darauf hatte Karoline Kohr Pech, als sie nach schöner Vorarbeit von Isabel Meyer einen Schritt zu spät kam.
 
Dieses Auslassen mehrerer hochkarätiger Einschussmöglichkeiten hätte sich für die Schützlinge von Trainer Stefan Jostock beinahe postwendend gerächt. Das verhinderte jedoch Dana Gotthard, die in der 19. Minute einen Freistoß der Truppe aus dem Pfrimmtal mit ungeheurer Reaktionsschnelligkeit entschärfte. Nur 60 Sekunden später demonstrierte Lara Ballmann, die erneut eine starke Partie als Regisseurin ablieferte, ihre technische Finesse. Nach schnellem Gegenstoß über Annika Regneri und Anne Marx, ließ die Mittelfeldstrategin ihre Kontrahentin aussteigen und zimmerte das Leder aus 25 m halbrechts in den Winkel. 
 
Fast wäre der Mannschaft von Spielertrainerin Melanie Geil vom Anstoß weg der Ausgleich geglückt, als Marnheim den im ersten Durchgang nicht immer überzeugenden linken Isseler Flügel blitzschnell überlief. Die routinierte Abwehrreckin Svenja Harten bannte schließlich die Gefahr mit einem Befreiungsschlag. Gerade mal vier Zeigerumdrehungen gingen ins Land, als sich dem Team von der Pfrimm die nächste Konterchance bot. Annika Regneri, die ein enormes Laufpensum ablieferte und sowohl nach vorne, als auch nach hinten sehr viel arbeitete, grätschte einer einschussbereiten FC-Stürmerin den Ball in höchster Not vom Fuß. 
 
Plötzlich drohte das Match für den Tabellendritten aus Schweich, der bis dahin das Geschehen weitgehend dominiert hatte, zu kippen. Erst erzielte Tina Ruh nach einem groben Schnitzer der Moselanerinnen in der 34. Minute das 1:1. Unmittelbar danach schied Elena Burg verletzt aus, was Trainer Stefan Jostock noch vor dem Halbzeitpfiff zur Umstellung der Verteidigung zwang. In der Nachspielzeit der 1. Hälfte verhinderte Simone van Bellen einen Rückstand zum psychologisch ungünstigsten Zeitpunkt, indem sie den Ball nach Schuss von Tina Ruh aus spitzem Winkel, von der Linie kratzte. 
 
46 Sekunden des 2. Durchgangs waren verstrichen, als die eingewechselte Carolin Zimmer Isabel Meyer steil schickte. Deren Flanke wurde von einer Gegnerin im Strafraum mit der Hand geblockt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Karoline Kohr zum 2:1 für die Gäste von der Mosel. Es war der 20. Treffer der jungen Angreiferin, die damit bereits in ihrem 12. Saisonspiel einen neuen Vereinsrekord aufstellte. Noch nie zuvor hatte eine Isselerin in dieser Klasse in einem einzigen Meisterschaftsjahr, von zu Schweige denn binnen drei Monaten, soviele Tore erzielt! 
 
Aber, der Erleichterung der Moselanerinnen über die erneute Führung folgte der Schock. Mit gestreckten Beinen senste eine Marnheimerin Karoline Kohr nahe der Mittellinie von hinten um, sah für dieses absolut rotwürdige Foul, unverständlicherweise nur Gelb. Während Kohr – die wenig später in Folge dieser an Tätlichkeit grenzenden Aktion passen musste – noch an der Seitenlinie behandelt wurde, zirkelte Angelina Kön den daraus resultierenden Freistoß auf Lara Ballmann, die mit sehenswertem Volleyschuss aus 8 m auf 3:1 erhöhte. 
 
Doch die Marnheimerinnen steckten nicht auf, fuhren immer wieder gefährliche, schnelle Konter. Allerdings stand die Isseler Defensive nun deutlich sicherer, als in der Schlussphase der 1. Halbzeit, was vor allem der eingewechselten Marie Langer zu verdanken war. Die erst im Sommer dieses Jahres aus der eigenen Jugend in den Regionalliga-Kader aufgerückte Verteidigerin brachte es auf 90% Zweikampfquote, verhinderte darüber hinaus mit tollem Einsatz zwei fast sichere Gegentreffer von Tina Ruh bzw. Nicole Hierner. 
 
Carolin Zimmer, die nach ihrer Hereinnahme immer wieder für neue Impulse am linken Flügel sorgte, krönte schließlich ihren starken Auftritt, indem sie eine Kombination über Isabel Meyer und Lara Ballmann mit einem Drehschuss aus 12 m halbrechts ins lange Eck abschloss (66.). Nun war der Widerstand der Gastgeberinnen gebrochen und Lisa Wagner, die immer wieder für Unruhe in der Marnheimer Hälfte sorgte, hatte keine Mühe, nach einer Flanke von Isabel Meyer, aus kurzer Distanz den 5:1-Endstand zu markieren.
 
TuS Issel: Dana Gotthard (TW), Angelina Kön, Elena Burg (36. Carolin Zimmer), Simone van Bellen, Annika Regneri, Lisa Wagner, Anne Marx (C), Isabel Meyer, Lara Ballmann, Karoline Kohr (60. Marie Langer), Svenja Harten
 
Tore: 0:1 (20.) Lara Ballmann, 1:1 (34.) Tina Ruh, 1:2 (46.) Karoline Kohr (Handelfmeter), 1:3 (54.) Lara Ballmann, 1:4 (66.) Carolin Zimmer, 1:5 (71.) Lisa Wagner
 
Schiedsrichter: Joshua Hausen
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner