FitnesssportBildoben2017 klein image

Spielberichte

Regionalliga: Hochverdienter Sieg gegen den 1.FC Saarbrücken II

Gegen den 1.FC Saarbrücken II lieferte der TuS Issel seine bislang beste Saisonleistung ab und gewann bei geschätzten 70:30% Spielanteilen sowie einem Torchancenverhältnis von 10:2 hochverdient mit 5:0. 

Bereits in der 2. Minute scheiterte Isabel Meyer aus spitzem Winkel an FCS-Torhüterin Franziska Neu. Anschließend boten sich den Saarländerinnen zwei gute Kontermöglichkeiten, die jedoch durch Anne Marx (5.) bzw. Elena Burg (6.) vereitelt wurden. Im Gegenzug fiel das 1:0 für die Moselanerinnen. Lisa Wagner düpierte Dank ihrer enormen Schnelligkeit zwei Saarbrückerinnen und legte quer auf Isabel Meyer. Deren Schuss konnte Neu zwar noch parieren, doch Sonja Franz staubte ab (8.). 
 
1:0 durch Sonja Franz (nicht im Bild)
 
Nur fünf Zeigerumdrehungen später klärte Friederike Bär per Grätsche in höchster Not gegen die Ex-Isselerin Sarah Alt, verhinderte so den postwendenden Ausgleich der Elf aus der saarländischen Landeshauptstadt. In der 28. Minute entwischte Saarbrückens Michelle Jost der in dieser Begegnung ansonsten sehr solide agierenden Isseler Abwehr. Doch TuS-Keeperin Dana Gotthard bewies erneut ihre große Klasse, indem sie blitzschnell ins lange Eck tauchte und den „Unhaltbaren“ sogar sicher festhielt. Kurz vor der Pause ließen die Schützlinge von Trainer Stefan Jostock zwei Gelegenheiten, den zweiten Treffer zu erzielen, ungenutzt verstreichen. 
 
So ging es trotz enormer optischer Überlegenheit der Gastgeberinnen lediglich mit einem knappen 1:0-Vorsprung in die Kabine. Das hätte sich beinahe unmittelbar nach dem Seitenwechsel gerächt. Aber, Angelina Kön, die sämtliche Zweikämpfe und Laufduelle gewann, fing den FCS-Konter ab. Bereits Anfang des Monats hatte die Isseler Defensivspezialistin beim B-Juniorinnen-Länderpokal 2013, wo sie in allen vier Begegnungen über die volle Distanz zum Einsatz kam, ihre Stärke demonstriert.
 
In der 60. Minute schickte Anne Marx, die als Regisseurin einen glänzenden Job machte, Karoline Kohr mit einem „Zuckerpass“ aus dem Fußgelenk steil. Die technisch versierte Stürmerin fackelte nicht lange, sondern bugsierte das Leder eiskalt in die Maschen. Der nun folgenden Isseler Schlussoffensive hatte die Truppe von FCS-Trainerin Alexa Ulrich nichts mehr entgegen zu setzen. Sonja Franz, die immer wieder für Gefahr in der gegnerischen Hälfte sorgte, schloss eine schöne Kombination über Lisa Wagner und Isabel Meyer mit einem Schlenzer aus 12 m in den Winkel ab (64.). 
 
Lediglich 420 weitere Sekunden verstrichen, ehe der Isseler Anhang erneut jubeln durfte. Die eingewechselte Lara Ballmann bewies eine glänzende Übersicht, als sie mit einem genialen 40-Meter-Pass in den Rücken der saarländischen Abwehr Isabel Meyer in Szene setzte. Letztere umkurvte FCS-Torfrau Franziska Neu und erhöhte auf 4:0.  Sieben Minuten vor dem Abpfiff markierte Karoline Kohr nach Vorarbeit von Sonja Franz und Isabel Meyer den 5:0-Endstand. Dana Gotthard verhinderte kurz vor Schluss den Ehrentreffer der Gäste von der Saar, indem sie sich einer frei durchbrechenden FCS-Stürmerin vor die Füße warf.
 
Dass der 1.FC Saarbrücken II, bei dem auch die ein oder andere aus dem Kader der 1. Mannschaft (u.a. Ex-Bundesliga-Akteurin Elisabeth Scherzberg), sowie mehrere aktuelle bzw. ehemalige B-Juniorinnen-Bundesligaspielerinnen aufliefen, in 90 Minuten lediglich zwei hundertprozentige Torchancen hatte, war sicherlich auch Simone van Bellen, die 100% Zweikampfquote aufwies und der Rückkehr von Elisabeth Irmisch zu verdanken. Letztgenannte füllte die Rolle der Abwehrchefin glänzend aus, trug mit ihrer großen Erfahrung sehr viel zur Stärkung der Isseler Defensive bei, die zuvor gegen Jägersburg und Dirmingen keineswegs überzeugt hatte.
 
Trainer Stefan Jostock meinte zu Recht, dass der Sieg auch in dieser Höhe verdient war, da alle Spielerinnen eine starke Leistung ablieferten und seine Elf außerdem das Tempo 90 Minuten hochhielt, den Gegner so gar nicht zur Entfaltung kommen ließ.
 
Mit diesem Erfolg hat der TuS Issel (17 Punkte, 28:9 Tore, 8 Spiele) den FCS II als Tabellenvierten abgelöst, bleibt außerdem am Drittplatzierten FSV Jägersburg dran. Bei schlechterem Torverhältnis und einem Spiel mehr, hat der Konkurrent von der Ostsaar, der 3:1 gegen Dirmingen gewann, derzeit 2 Zähler Vorsprung auf die Elf aus Schweich.
 
Können die Moselanerinnen am 3.11. an diesen starken Auftritt gegen Saarbrücken II (15 Punkte, 22:15 Tore) anknüpfen, dürften sie beim Tabellenführer Schott Mainz, der bislang als einzige Mannschaft eine „weiße Weste“ wahrte, alles andere, als Außenseiter sein.
 
 
TuS Issel: Dana Gotthard (TW), Angelina Kön, Elena Burg, Friederike Bär (58. Carolin Zimmer), Simone van Bellen, Elisabeth Irmisch (C), Lisa Wagner (83. Svenja Harten), Sonja Franz, Isabel Meyer, Anne Marx (67. Lara Ballmann), Karoline Kohr
 
Tore: 1:0 (8.) Sonja Franz, 2:0 (60.) Karoline Kohr, 3:0 (64.) Sonja Franz, 4:0 (71.) Isabel Meyer, 5:0 (83.) Karoline Kohr
 
Schiedsrichter: Marc Schiry
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner