FitnesssportBildoben2017 klein image

Spielberichte

Regionalliga Frauen: Klarer Sieg gegen Saarbrücken II

Mit 5:1 bezwang der TUS Issel den mit Spielerinnen aus dem eigenen Zweitliga- und B-Juniorinnen-Bundesligakader angetretenen 1.FC Saarbrücken II und bleibt so Tabellenführer der Regionalliga Südwest vor Wörrstadt (4:2 gegen Marnheim), das allerdings ein Spiel weniger absolviert hat.

Die Gastgeberinnen von der Mosel erwischten einen Auftakt nach Maß, als Lara Ballmann in der 7. Minute Karoline Kohr steil schickte, die zwei Saarbrückerinnen versetzte und mustergültig für die am langen Pfosten lauernde Isabel Meyer auflegte. Nur 300 Sekunden später erspähte Madeleine Kuhl eine Lücke in der FCS-Defensive, bediente durch einen mit dem Innenrist geschlagenen „Zuckerpass“ Karoline Kohr, die aus spitzem Winkel auf 2:0 erhöhte.

Aber die Saarländerinnen kämpften sich zurück in die Partie, erarbeiteten sich für kurze Zeit sogar ein leichtes, optisches Übergewicht. Issels Keeperin Rebekka Beck konnte nach einer Ecke zunächst noch einen gegnerischen Kopfball parieren. Kurz darauf war sie allerdings machtlos, als Nathalie Quinten per Freistoß aus 25 m halbrechts zum 1:2 aus Gästesicht traf.Als viele schon befürchteten, der nächste Treffer des nun auf den Ausgleich drängenden Teams aus der saarländischen Landeshauptstadt wäre nur noch eine Frage der Zeit, schlug Karoline Kohr eiskalt zu, indem sie mitten in die gegnerische Drangphase hinein, nach Vorlage von Isabel Meyer den vorentscheidenden 3:1-Pausenstand markierte. Ein psychologisch enorm wichtiger Treffer für das Team aus Schweich, das nach starkem Beginn zwischenzeitlich ein wenig ins Straucheln geraten war, weil es gegen Ende der 1. Halbzeit zu viele Abstimmungsfehler gab und die Zweikämpfe zum Teil auch nicht entschieden genug angenommen wurden.

Der erneute Zwei-Tore-Vorsprung beflügelte die Schützlinge von Stefan Jostock, die nach dem Seitenwechsel an die starke Anfangsphase anknüpften und sich so ein deutliches Plus an Spielanteilen und Chancen erarbeiteten. So scheiterte u.a. Isabel Meyer freistehend an der glänzend reagierenden FCS-U17-Torhüterin Luisa Schuh, die Stammtorfrau Lena Hensel vertrat, dann verzog Karoline Kohr in aussichtsreicher Position. Im Gegenzug verhinderte Rebekka Beck bei Kontern zweimal souverän, den Anschluss der Saarländerinnen. In der 70. Minute kam es dann zu einem Wiedersehen mit der ehemaligen Isseler Jugendspielerin Sarah Alt, die auf Seiten der Gastelf eingewechselt wurde. Tags zuvor hatte sie noch in der B-Juniorinnen-Bundesliga gegen den VFL Bochum (1:1) als Saarbrücker Kapitänin auf dem Platz gestanden. Aber auch sie konnte dem Match gegen ihren Ex-Verein keine entscheidenden Impulse mehr verleihen. Achtzehn Minuten vor Schluss machte Isabel Meyer nach schönem Flügellauf von Lisa Wagner den Sack mit dem 4:1 endgültig zu. Gerade mal sechs Minuten später, war wieder Meyer nach exzellenter Vorarbeit von Julia Sorge erfolgreich und so ihren Hattrick komplettierte. Saarbrücken II hätte kurz vor dem Abpfiff noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben können. Das vereitelte jedoch Simone van Bellen, die nach einem Eckball für ihre bereits geschlagene Torfrau Rebekka Beck auf der Linie rettete.

Mit diesem Sieg hat der TUS Issel sich nicht nur eine gute Ausgangsposition für die schwere Auswärtspartie beim Dritten FSV Jägersburg am 28.10. verschafft, sondern konnte auch noch einiges für’s Torverhältnis tun.

TUS Issel: Rebekka Beck (TW, C), Carolin Zimmer, Lisa Wagner, Elena Burg (55. Simone van Bellen), Elisabeth Irmisch, Lara Ballmann, Christina Rosen (75. Carmen Dörr), Madeleine Kuhl (58. Julia Sorge), Isabel Meyer, Julia Oberhausen, Karoline Kohr

Tore: 1:0 (7.) Isabel Meyer, 2:0 (10.) Karoline Kohr, 2:1 (21.) Nathalie Quinten, 3:1 (34.) Karoline Kohr, 4:1, 5:1 (72., 78.) Isabel Meyer

 

 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner