FrauenGymJuoben image

Spielberichte

Regionalliga: Deutlicher Isseler Sieg in Bardenbach

Dank einer deutlichen Leistungssteigerung nach der Pause gewann der TuS Issel, der zwischenzeitlich sogar einen 2:0-Vorsprung aus der Hand gegeben hatte, noch mit 5:2 beim Zweitliga-Absteiger SV Bardenbach. Somit haben die Schützlinge von Trainer Stefan Jostock auch ein klares Zeichen gesetzt, wer künftig im Frauenfußball im Raum Trier / Nordsaar das Sagen haben wird, zumal der Unterbau des Clubs aus dem Kreis Merzig-Wadern durch diverse Abgänge (Rückzug 2. Mannschaft und U17) erheblich ausgedünnt wurde, während man an der Mosel weiterhin auf eine starke Nachwuchsarbeit zählen kann.

Schreck für den Isseler Anhang bereits nach drei Minuten, als Torhüterin Dana Gotthard nach einem tückischen Aufsetzer ihr ganzes Können unter Beweis stellen musste, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Doch nur fünf Zeigerumdrehungen später konnten die Gäste erstmals jubeln: Julia Oberhausen sprintete zwei Gegenspielerinnen davon und flankte auf Lara Ballmann, die das Leder aus der Drehung in den Winkel beförderte. 
 
Kurz darauf schickte Ballmann, die sich wieder einmal mehr als umsichtige Regisseurin erwies, Isabel Meyer steil, die nur durch Foul gestoppt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lisa Wagner sicher. Beim Stande von 2:0 in der 11. Minute wurden Erinnerungen an jenen kalten Märztag des Jahres 2010 wach, als Issel in Bardenbach nach 90 min „Einbahnstraßenfußball“ mit 7:0 gewann. 
 
Doch diesmal waren die nach dem misslungenen Saisonstart in Saarwellingen (0:6) unter Zugzwang stehenden Gastgeberinnen nicht gewillt, das Heft so leicht aus der Hand zu geben. Vehement stemmte sich die Mannschaft des früheren Bundesliga-Coachs Guido Mey gegen das drohende Unheil. Den Moselanerinnen boten sich vor dem Halbzeitpfiff noch drei Konterchancen zum vorentscheidenden dritten Treffer, die jedoch von Angelina Barth im Gehäuse der Gastgeberinnen zunichte gemacht wurden. Auf der anderen Seite rückte die Isseler Torfrau Dana Gotthard gegen Ende der 1. Hälfte immer mehr in den Mittelpunkt des Geschehens. Gleich vier Mal in Folge fanden die Saarländerinnen ihre Meisterin in der reaktionsschnellen 17-jährigen, die dabei sogar einen Hammer aus 20 m auf den Winkel entschärfte. Kurz vor der Pause war sie aber machtlos, als die Luxemburgerin Jessica Berscheid eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Elf aus Schweich zum 1:2-Anschlusstreffer nutzte. 
 
Die nächste kalte Dusche für die Gäste folgte unmittelbar nach dem Seitenwechsel, als Julia Kiefer im Anschluss an eine Ecke das 2:2 markierte. Trainer Stefan Jostock reagierte, brachte Simone van Bellen, die mit 100% Zweikampfquote entscheidend zur Stabilisierung der Defensive beitrug. Die Hereinnahme der technisch versierten Torjägerin Karoline Kohr zahlte sich ebenfalls aus. Ganze 300 Sekunden stand die Stürmerin auf dem Platz, als sie ihr Team nach mustergültiger Vorarbeit der agilen Lisa Wagner abermals in Führung schoss.
 
Den erneuten Ausgleich des Ex-Zweitligisten verhinderte Mitte der 2. Hälfte wiederum Dana Gotthard, die mit ihren starken Leistungen gegen Montabaur (1. Runde) und in Bardenbach ihre Ambitionen auf die Nr. 1 der U19-Rheinlandauswahl untermauert haben dürfte. Zumal sie sich im Herbst 2012 beim U17-Länderpokal bereits gegen B-Juniorinnen-Bundesliga-Torhüterin Julia Schürmann (SC 07 Bad Neuenahr) durchsetzen konnte.
 
Der nun folgenden Schlussoffensive der Moselanerinnen hatte die Elf von der Nordsaar jedoch nichts mehr entgegenzusetzen. Anne Marx, die technisch und läuferisch eine sehr starke Leistung bot, hebelte mit einem Lupfer die gesamte gegnerische Abwehr aus, woraufhin Angelina Kön per Kopf auf 4:2 erhöhte. Wenig später düpierte Lisa Wagner drei Gegnerinnen auf engstem Raum, riss so die entscheidende Lücke für Isabel Meyer, die den 5:2-Endstand besorgte.
 
Mit dem auf Grund der starken 2. Halbzeit auch in dieser Höhe verdienten Sieg hält der TuS Issel nicht nur den Anschluss an die Tabellenspitze, sondern hat sich auch eine gute Ausgangsposition für das Derby gegen den FC Bitburg am 8.9. (3. Runde) verschafft. Für den SV Bardenbach hingegen dürften nach zwei Niederlagen und 3:11 Toren aus den ersten beiden Begegnungen, nun schwere Zeiten anbrechen.
 
TuS Issel: Dana Gotthard (TW), Elena Burg, Carolin Zimmer, Marie Langer, Friederike Bär (49. Simone van Bellen), Angelina Kön, Lisa Wagner, Anne Marx, Isabel Meyer, Lara Ballmann, Julia Oberhausen (46. Karoline Kohr)
 
Tore: 0:1 (8.) Lara Ballmann, 0:2 (11.) Lisa Wagner (FE), 1:2 (40.) Jessica Berscheid, 2:2 (47.) Julia Kiefer, 2:3 (53.) Karoline Kohr, 2:4 (77.) Angelina Kön, 2:5 (90.) Isabel Meyer
 
Schiedsrichter: Michelangelo Territo
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner