C-Maedchen Bild oben 1 image

Spielberichte

Frauen-Regionalliga: Hart erkämpfter Sieg in Saarbrücken

Alles schien sich an diesem Tag gegen den TuS Issel verschworen zu haben. Neben den Langzeitverletzten Annika Regneri und Svenja Harten, standen mit Lara Ballmann sowie Elisabeth Irmisch gleich zwei weitere Leistungsträgerinnen nicht zur Verfügung. Der gastgebende 1. FC Saarbrücken II konnte hingegen aus den Vollen schöpfen. So liefen für die Saarländerinnen u.a. Nina Rauch, Torschützenkönigin des U20-Juniorinnen-Länderpokals 2010, die frühere Bundesligakeeperin Verena Wonn (heute FCS I, 2. BL Süd) und Juniorinnen-Nationalspielerin Marie Steimer auf. Zu allem Überfluss mussten schon in der 1. Halbzeit zwei Isseler Verteidigerinnen verletzt die Segel streichen. Außerdem scheiterten die Gäste aus Schweich gleich viermal am Aluminium. Aber, die Schützlinge des Trainergespanns Stefan Jostock / Markus Stein bewiesen eine tolle Mannschaftsmoral und entführten durch ein 3:1 die Punkte von der Saar.

Bereits in der Anfangsphase entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Zunächst donnerte ein Schuss von Sonja Franz an die Latte des FCS-Tores (3.). Danach verhinderte die reaktionsschnelle TuS-Keeperin Dana Gotthard mit 3 starken Paraden binnen 180 Sekunden einen frühen Rückstand (5., 7., 8.). Im Gegenzug hämmerte Karo Kohr das Leder an den Querbalken (10.). Nach einer knapen Viertelstunde brachte Isabel Meyer - von Julia Oberhausen und Lisa Wagner glänzend in Szene gesetzt, den Tabellendritten von der Mosel in Führung (13.). Doch die Saarbrückerinnen glichen postwendend durch Marie Steimer aus. Zudem klagte die Isseler Defensivspezialistin Marie Langer über Schmerzen, wurde durch Friederike Bär ersetzt (15., 17.). In der 20. Minute scheiterte Isabel Meyer freistehend an der erfahrenen Saarbrücker Torfrau Verena Wonn, die den Winkel geschickt verkürzt hatte. Kurz darauf stand Topscorerin Karoline Kohr erneut der Querbalken im Weg (24.). Anschließend übersah Schiedsrichterin Sabrina Jene ein Stürmerfoul von Nina Rauch an Elena Burg. Die saarländische Angreiferin kam zum Abschluss. Doch Dana Gotthard war auf dem Posten und parierte. Das 1:1 beflügelte die Saarbrückerinnen, die nun vehemment auf den zweiten Treffer drängten und dabei kalt erwischt wurden. Nachdem Julia Oberhausen das Leder erobert hatte und Isabel Meyer an der Strafraumgrenze geblockt wurde, netzte Karoline Kohr aus der Drehung heraus ein (30.). Der Freude der Gäste folgte der nächste Schock. Friederike Bär schied nur 13 Zeigerumdrehungen nach ihrer Einwechselung aus, weil sie im Zweikampf mit dem Knie umgeknickt war. Die Elf aus der saarländischen Landeshauptstadt erhöhte den Druck, wollte noch vor der Pause gleich ziehen. Allerdings rettete der verbissen um jeden Zentimeter Boden kämpfende Vorjahresdritte aus Schweich den knappen Vorsprung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel musste die Abwehr der Moselanerinnen erst einmal Schwerstarbeit gegen einen permanent anrennenden FCS leisten. So stoppte Angelina Kön mehrfach einen Konter per Grätsche, während sich Simone van Bellen in dieser hektischen Phase als umsichtige Abwehrchefin erwies. Mitten in die Saarbrücker Drangphase hinein sprintete Lisa Wagner zwei Saarländerinnen davon. Ihre Hereingabe wurde unhaltbar für Verena Wonn abgefälscht. In der Schlussphase versuchten die Gastgeberinnen, das Match noch zu drehen, ohne Erfolg. Entweder fanden sie in Dana Gotthard ihre Meisterin, oder Antonia Hornberg, die - obwohl bereits in der Pause angeschlagen - einen unglaublichen Einsatz zeigte, funkte dazwischen. Pech für Issel einerseits, dass einem weiteren Treffer von Karoline Kohr die Anerkennung verweigert wurde, weil die Schiedsrichterin auf Abseits erkannte und ein 20-Meter-Hammer von Julia Oberhausen an die Latte prallte.
Gemessen daran, dass der 1.FC Saarbrücken II streckenweise mehr Spielanteile hatte und das Trainergespann Stefan Jostock / Markus Stein bereits vor der Halbzeit gezwungen war, die Defensive zweimal umzustellen, konnte man natürlich mit dem 3:1-Sieg zufrieden sein.

TuS Issel: Dana Gotthard (TW), Elena Burg, Antonia Hornberg, Marie Langer (17. Friederike Bär, 30. Anne Marx), Simone van Bellen, Julia Oberhausen, Lisa Wagner, Isabel Meyer  (C, 88. Carina Philippi), Angelina Kön, Karoline Kohr

Tore: 0:1 (13.) Isabel Meyer, 1:1 (15.) Marie Steimer, 1:2 (30.) Karoline Kohr, 1:3 (56.) Eigentor

Schiedsrichterin: Sabrina Jene

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner