D-Maedchen Bild oben 1 image

Spielberichte

Frauen-Regionalliga: Bitterer Dämpfer für Issel gegen Jägersburg

Grund zur Freude dürften an diesem wolkenverhangenen Herbstnachmittag höchstens zwei Isselerinnen gehabt haben. Denn, die Moselanerinnen unterlagen dem Saarland-Pokalsieger FSV Jägersburg mit 3:4, kassierten so die erste Heimniederlage seit fast zwei Jahren (23.10.2011, 0:2 gegen Bardenbach). Dabei passte der unerklärliche Leistungseinbruch der Gastgeberinnen, die nach früher 2:0-Führung binnen 19 Minuten das Heft völlig aus der Hand gaben, gut zum tristen Grau des Himmels über Schweich.

Karoline Kohr trifft zum 2:0
 
Auftakt nach Maß für Issel, als Karoline Kohr in der 7. Minute mit platziertem Flachschuss ins lange Eck das 1:0 für ihre Elf markierte. Nur 20 Zeigerumdrehungen später setzte sich Anne Marx, die sich als einzig echte Führungsspielerin in einem insgesamt schwach agierenden Mittelfeld präsentierte, gegen drei Verteidigerinnen durch, schickte Kohr in die Gasse und die technisch versierte Stürmerin ließ der herauslaufenden Gästetorfrau Mascha Ruppenthal keine Chance. Damit schaffte die treffsichere Angreiferin etwas, das noch keiner anderen Isselerin gelungen sein dürfte. Für ihre bisherigen 10 Saisontore in der dritten Liga benötigte sie nämlich gerade mal 334 Spielminuten. 
 
Lisa Wagner fehlten wenige Zentimeter, um ihre beeindruckende kämpferische und läuferische Leistung zu krönen. Im Anschluss an einen missglückten Jägersburger Befreiungsschlag nach Ecke von Lara Ballmann, traf sie aus der Distanz die Latte (23.).
 
Wenig später demonstrierte Issels Torhüterin Dana Gotthard erneut ihre exzellente Reaktionsschnelligkeit, als sie sich zunächst in die Bahn einer am Fünfer freistehenden Saarländerin warf und dann so schnell wieder auf den Beinen war, dass sie auch den Nachschuss noch mit dem Knie abwehren konnte (31.). Bereits eine Woche zuvor hatte die Siebzehnjährige in Bad Neuenahr eine sagenhafte Parade hingelegt, als sie einem 30-Meter-Hammer auf den Winkel durch Übergreifen mit der linken Hand noch entschärfte. Beides Situationen, die außer ihr wahrscheinlich keine andere Keeperin im FV Rheinland so bravourös meistern würde. Außerdem avancierte Gotthard bereits in ihrem sechsten Frauen-Regionalliga-Spiel zur besten Isseler Keeperin aller Zeiten. Insgesamt hielt sie ihren Kasten in der laufenden Meisterschaft 354 Minuten sauber. Damit überbot sie die alte, 2012/2013 von ihrer erfahrenen Vorgängerin Rebekka Beck aufgestellte Bestmarke (322 min) um mehr als eine halbe Stunde!
 
Gegen Ende der 1. Halbzeit hatten die Moselanerinnen, die das Geschehen bis dahin weitgehend beherrschten, durch Karoline Kohr, die nach Flanke von Lisa Wagner aus der Drehung das Ziel verfehlte und Lara Ballmann, die aus 20 m nur das Außennetz touchierte, noch Chancen, zu erhöhen. Unmittelbar vor dem Seitenwechsel folgte dann jedoch die erste kalte Dusche. Nach grobem Schnitzer der in einer Überzahlsituation völlig indisponiert wirkenden TuS-Abwehr schaltete Laura Ofiara am schnellsten und verkürzte auf 1:2 aus Sicht der Gäste (41.). 
 
Nun zeigten die Gastgeberinnen plötzlich Nerven, gerieten direkt nach dem Wiederanpfiff durch einen Doppelschlag des Kontrahenten aus dem Saar-Pfalz-Kreis mit 2:3 ins Hintertreffen. Zunächst markierte Ofiara den Ausgleich, dann brachte Julia Di Grazia Issel nur 60 Sekunden später auf die Verliererstraße. Dana Gotthard hielt ihre Mannschaft zunächst mit einer Glanzparade noch im Rennen. Aber nach einer Stunde war sie erneut geschlagen, als Maja Metzger einen Freistoß aus 20 m halblinks direkt verwandelte. 
 
Zwar kam Issel durch Angelina Kön, die das Leder im Anschluss an eine Ecke von Lara Ballmann aus dem Getümmel heraus in die Maschen setzte, nochmal auf 3:4 heran. Allerdings wollte der Ausgleich nicht mehr gelingen, da der letzte Pass in die Spitze oftmals zu ungenau war bzw. die sich noch bietenden Einschussmöglichkeiten überhastet vergeben wurden. Pech für die Gastgeberinnen allerdings auch, als Isabel Meyer im Jägersburger Strafraum zu Fall gebracht wurde, aber der Pfiff des wenig überzeugenden Unparteiischen ausblieb. Kurz vor Schluss bewahrte Dana Gotthard ihre Mannschaft mit ungeheurem Reflex vor einer Blamage in Form eines fünften Gegentreffers vor eigenem Publikum.
 
Trainer Stefan Jostock zeigte sich denn auch zu Recht unzufrieden mit dem Auftritt seines Teams, das nach starkem Beginn die Zügel schleifen ließ. Gleichzeitig bescheinigte er dem Saarland-Pokalsieger eine taktisch sehr disziplinierte Leistung.
 
Durch diese bittere Niederlage, die man im Grunde sich selbst zuzuschreiben hatte, gab der TuS Issel die Tabellenführung an den TSV Schott Mainz ab. Die Rheinhessinnen bezwangen den SC 07 Bad Neuenahr II mit 7:0, stehen nun bei deutlich besserer Tordifferenz (+ 27 / + 14) 2 Punkte vor den Moselanerinnen, weisen dabei noch 1 Spiel weniger auf. 
 
In Lauerstellung gebracht hat sich auch der 1.FFC Montabaur, der durch ein 2:1 gegen den 1.FC Saarbrücken II punktemäßig gleichziehen konnte und ebenfalls eine Begegnung weniger absolviert hat, als der Zweitplatzierte von der Mosel.
 
Für die Isselerinnen gilt es hingegen am kommenden Sonntag in Marnheim, unbedingt einen Sieg zu landen. Keine leichte Aufgabe, fing man sich doch letztes Jahr an der Pfrimm eine 2:5-Klatsche. Die Pfälzerinnen, die 2012/2013 als Aufsteiger einen starken 5. Rang belegten, waren schwach in diese Saison gestartet, fuhren jedoch aus den letzten 3 Runden 7 Punkte ein, kämpften sich so aus dem Tabellenkeller auf Platz 6 vor. 
 
Allerdings haben die Schützlinge von Trainer Stefan Jostock bereits letztes Jahr bewiesen, dass sie durchaus in der Lage sind, sich nach einer bitteren Niederlage schnell zu fangen. Dem Debakel an der Pfrimm folgten nämlich damals ein 5:1 gegen den 1.FC Saarbrücken II, ein 2:2 in Jägersburg und ein 3:0 gegen den SV Furpach, sowie das 5:2 im Rückspiel gegen Göcklingen. 
 
TuS Issel: Dana Gotthard (TW), Elena Burg, Svenja Harten, Carolin Zimmer (46. Melanie Beilz), Simone van Bellen, Angelina Kön, Lisa Wagner, Anne Marx (C), Isabel Meyer, Lara Ballmann (68. Elisabeth Irmisch), Karoline Kohr
 
Tore: 1:0, 2:0 (7., 27.) Karoline Kohr, 2:1, 2:2 (41., 47.) Laura Ofiara, 2:3 (48.) Julia Di Grazia, 2:4 (60.) Maja Metzger, 3:4 (75.) Angelina Kön
 
Schiedsrichter: Jens Schneider
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner