ElternK2oben image

Spielberichte

DFB-Pokal: Elfmeterkrimi im Dirmingen

Zum 1. Mal in der Vereinsgeschichte zieht der TuS issel in die 2. Hauptrunde des DFB-Pokals ein. Mit 4:2 im Elfmeterschießen gewannen die Moselanerinnen das Spiel. Nach 90 Minuten stand es 3:3. Auch die Verlängerung brachte keine Entscheidung.

Vor 250 Zuschauern, darunter viele Fans aus Issel, entwickelte sich ein spannendes und gutklassiges Spiel. Den besseren Start hatten die Gäste von der Mosel. Bereits nach 5 Minuten hatte Karoline Kohr die erste Möglichkeit, ihr Schuss wurde aber von Dirmingens Torfrau gehalten. Issel spielte weiter nach vorne, hatte aber bei einem Konter Glück, das der Schuss einer Dirminger Stürmerin übers Tor ging. In der 12. Minute drang Julia Oberhausen in den Strafraum ein, konnte aber nur noch durch ein Foul gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Lara Ballmann sicher zum 1:0. Bereits 2 Minuten später fiel dann das 1:1. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld in der Vorwärtsbewegung wurde die Abwehr ausgekontert. Eine von links scharf hereingegebene Flanke fand in Tamara Morche ihre Abnehmerin, die unbedrängt einnetzen konnte. Durch diesen Treffer war Issel kurzfristig verunsichert. Dirmingen nutzte dies aus und kam in der 19. Min. zum 2:1. Nach einem totalen Durcheinander in Strafraum stocherte Svenja Lambert den Ball über die Linie. Die Moselanerinnen besannen sich dann wieder auf ihr Spiel und schlugen zurück. In der 25. Minute passte Sarah Wieck zu Karoline Kohr. Diese fackelte nicht lange und erzielte mit einem strammen Schuss aus 25 m das 2:2. Bereits 5 Minuten später die erneute Führung für Issel. Karoline Kohr spielte Isabel Meyer mustergültig frei, die aus kurzer Entfernung auf 3:2 erhöhte. Die Gäste hatten nun das Spiel klar im Griff. Bis zur Halbzeitpause ergaben sich noch Möglichkeiten für Gäste, die aber ungenutzt blieben.
 
In der Halbzeitpause wechselte Trainer Markus Stein aus. Für Sarah Wieck kam die B-Juniorin Alina Knobloch aufs Feld.  Diese sorgte direkt für Belebung auf der rechten Seite. Nach einer Flanke von ihr in der 47. Min. verpasste Julia Oberhausen in der Mitte den Ball ganz knapp. Kurze Zeit später scheiterte Alina Knobloch in Bedrängnis an Dirmingens Torfrau. Auch ein Kopfball von Isabel Meyer  brachte nichts ein. Unverständlicher Weise verloren dann die Gäste von der Mosel den Faden zum Spiel. Nach 63. Minuten fiel dann trotzdem überraschend der Ausgleich. Auf der linken Abwehrseite wurde eine Spielerin nicht konsequent angegriffen. Diese passte dann zu der freistehenden Tamara Morchel, die ungehindert zum 3:3 einnetzen konnte. Sofort nach dem Anstoß dann die Möglichkeit für Issel, erneut in Führung zu gehen. Isabel Meyer wurde wieder von Karoline Kohr angespielt, ihr Schuss ging aber am Tor vorbei. Bei beiden Mannschaften schwanden jetzt langsam die Kräfte. Dies war einerseits auf das schwüle Wetter und andererseits auf das hohe Tempo bei beiden Mannschaften zurückzuführen. Bis auf einen Schuss von Alina Knobloch, der von Dirmingens Torfrau gehalten wurde, passierte nichts mehr.
 
So ging es dann in die Verlängerung. Beide Mannschaften mobilisierten die letzten Kräfte. Issel hatte wiederum den besseren Start. Nach einer Flanke von Julia Oberhausen schoss Isabel Meyer knapp übers Tor. Kurze Zeit später ging ein Schuss von Dirmingen knapp am Isseler Tor vorbei. Auch ein Kopfball von Karoline Kohr fand nicht das Ziel. In der 106. Minute musste Isabel Meyer, die sich kurz zuvor verletzt hatte, von Feld. Für sie kam Anne Blesius ins Spiel. In der 110. Minute noch ein Kopfball von Karoline Kohr, der wieder gehalten wurde. In den letzten Minuten drängte Dirmingen die Gäste in ihre eigene Hälfte zurück. Kurz vor Spielende rettete Issel Torfrau Dana Gotthard mit 2 Glanzparaden das Unentschieden. Somit musste das Elfmeterschießen die endgültige Entscheidung bringen. Hier trafen für Issel Lisa Wagner, Karoline Kohr, Lisa Umbach und Elena Burg, während auf Dirminger Seite ein Elfmeter von Dana Gotthard gehalten und ein weiterer neben das Tor geschossen wurde.
 
Trainer Markus Stein meinte danach, dass es das erwartet schwere Spiel war. Man habe im Endeffekt zwar glücklich, aber doch verdient gewonnen. Ein  Sonderlob an Torfrau Dana Gotthard, die uns mit 2 Paraden kurz vor Spielende und mit einem gehaltenen Elfmeter den Sieg festhielt. Wir wünschen uns ein attraktives Los für die 2. Runde.
 

Vor dem Anpfiff

Anspannung vor dem Elfmeterschießen

Dana hält Elfmeter

Siegesjubel

Unsere mitgereisten Fans

Auch Nick mit Babybauch darf nicht fehlen

 

 

 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner