D-Maedchen Bild oben 1 image

Spielberichte

BII-Juniorinnen: Issel gewinnt Spitzenspiel

Im Topspiel am Donnerstagabend den 14.4.16 um 18:30 Uhr spielte TuS Issel in Serrig. Beide Mannschaften waren hochmotiviert auf das Derby, da es um die Tabellenführung ging.

Serrig kam von Beginn an besser ins Spiel und setzte TuS Issel sofort unter Druck. Schon in der ersten Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Elferpunkt der Moselanerinnen. Franzi Haag versuchte den Ball vor der Stürmerin von Serrig zu klären, dabei kam diese im Strafraum zu Fall. Serrig verschoß zum Glück der Moselanerinnen den Elfer. TuS Issel hatte seine Mühe in der Defensive, da Serrig immer wieder gefährlich auf das Tor der Isseler kam. In der 6. Min. ging Serrig dann in Führung. Ein langer Ball kam aus dem Mittelfeld in den Lauf von Emily Hein, die den Ball ohne Mühe ins Tor schoss. Bei Issel fehlte die Zuordnung im Spiel, ungenaue lange Pässe und Kurzpassspiel erschwerte das Spiel der Mannschaft. In der 9. Min. ein guter Angriff der Isseler über Greta Schmitz. Mira Meyer verpasst im Strafraum der Serriger den Ball knapp. In der 13. Min. ein Pass von Mira Meyer am linken Flügel auf Elena Schmitt, deren Schuss aber knapp das Gehäuse von Serrig verfehlte. Es ging nun hin und her, Issel kam besser ins Spiel und drängte auf den Ausgleich. Serrig dagegen versuchte das 2:0 zu machen und vergab in der 16. min die große Chance dazu. Glück für TuS Issel. Ein Diagonalpass von Paula Schmotz in der 22. Min. aus dem Mittelfeld auf Greta Schmitz, die in den Strafraum der Serriger eindrang und mit einem überlegten Torabschluss ins Gehäuse zum 1:1 einnetzte. Die 33. Min. die nächste Großchance für Serrig, die mit einer guter Parade von Laura Schaal vereitelt wurde. Serrig drückten nun kurz vor der Halbzeit auf das Tor der Isseler. Nun stand die Torhüterin von Issel im Mittelpunkt des Geschehens, zeigte mehrmals ihr ganzes Können und verhinderte die Führung der Heimmannschaft. So gingen beide Mannschaften mit dem Spielstand von 1:1 in die wohlverdiente Pause.
 
In der Pause stellte Trainer Hermann Andres sein Team taktisch um. Dadurch sollte mehr Ruhe ins Spiel kommen.Nach Wiederanpfiff der 2. Hälfte übernahm der TuS Issel optisch das Spiel, musste aber bei Kontern der Serriger auf der Hut bleiben. Dann ein Fernschuss in der 46. Min. von  Schlitzohr Celine Heinz aus 20 Meter auf das Tor der Serriger. Diese sah, das die Torhüterin zu weit vor ihrem Kasten stand. Der Ball flog in den linken Winkel hinein zum 2:1 für TuS Issel. Die 51. Min. sorgte wieder für Spannung im Spiel, ein Angriff der Serriger in den Strafraum der Moselanerinnen. Die Stürmerin fiel im Strafraum und der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt. Lina Legendre verwandelte den Elfer für Serrig unhaltbar zum 2:2. Issel ließ sich dadurch aber nicht entmutigen, mobilisierte sein ganze Kräfte zusammen und spielte offensiv weiter. Hier war mehr drin als nur einen Punkt und die Mannschaft setzte alles daran, um die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Serrig wurde nun in ihre eigene Hälfte zurück gedrängt. Ein Weitschuss von Elena Schmitt in der 58. Min ging unhaltbar ins Tor der Heimmannschaft und es stand 3:2 für Issel. Nun war die Freude der Mädels riesig, aber man musste aufpassen, um noch einen weiteren Gegentreffen zu verhindern. Serrig hatte kurz nach dem 3:2 noch eine Tormöglichkeit, die aber ungenutzt blieb. Auf der anderen Seite hatte Mira Meyer in der 69. Min noch eine Torchance, aber der Ball ging knapp am Tor vorbei. So blieb es beim 3:2 für TuS Issel und die Mädels waren überglücklich über den Sieg. Somit hat Issel die Tabellenführung in der Bezirksliga übernommen.
 
Fazit:
Es war wie erwartet ein schweres Spiel gegen einen starken Gegner. Der Sieg war verdient, vor allem haben die Mannschaft in der zweiten Halbzeit zu ihrem Spiel gefunden hatte. Ich bin stolz auf meine Mannschaft, sie hat nie auf gegeben.
 
Es spielten: 
Laura Schaal, Lara Thömmes, Paula Schmotz, Franziska Haag (59. Min. Katharina Jücker), Mira Meyer, Elena Schmitt, Pauline Klassen, Sophia Reiter, Vivien Cosse, Greta Schmitz (32. Min. Linda Heggen), Celine Heinz (47. Min. Emma Poth)
Tore:
1:0 (6.Min.) Emily Hein, 1:1 (22. Min.) Greta Schmitz, 1:2 (46. Min.) Celine Heinz, 2:2 (51. Min.) Lina Legendre, 2:3 (58. Min. Elena Schmitt
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner