ElternK2oben image

Spielberichte

B-Mädchen Regionalliga: Issel kehrt frustriert aus dem Saarland zurück

 

Die B-Mädchen von der Mosel reisten mit dem Sieg gegen Schott Mainz im Rücken in die saarländische Hauptstadt. Hier war noch eine Rechnung aus der Vorrunde offen, die das Team unbedingt begleichen wollte.
Issel ging offensiv in das Spiel und verteidigte sehr hoch. So ging die Vorgabe von Trainer Hermann Andres auf und Saarbrücken war die ersten 10 Minuten der Partie unter Druck und die Gäste hatten mehrere gute Chancen. Gerade in dieser Drangphase gelingt Saarbrücken die Balleroberung und die der anschließende Pass in die Schnittstelle der Abwehr gelangt zur Spielerin der Gastgeberin, die ihre Abseitspostion ausnutzt und so das Team in Führung bringt. Proteste helfen nicht, der Schiedsrichter bleibt bei seiner Entscheidung, das „Abseitstor“ bringt Saarbrücken in Führung.

Die Moselanerinnen stecken nicht auf. Mara Körlings setzte sich von der linken Seite durch und dringt den Strafraum der Gastgeberinnen, in aussichtsreiche Position, ein. Das sie von hinten gefoult wird bleibt dem Schiedsrichter verborgen, denn erneut erfolgt kein Pfiff. Wieder Nachteil für Issel.
In der folgenden Halbzeitpause galt es sich von der Hitze und dem Ärger der Entscheidungen des Schiri zu beruhigen.
Die zweite Hälfte war kaum angepfiffen, da hatte Saarbrücken die Chance auf 2:0 zu erhöhen. Das war das Zeichen für die Isselerinnen, sich gegen die drohende Niederlage zu stämmen. Je länger das Spiel dauerte, um so mehr zerrte es an die Kräfte und Konzentration der Spielerinnen. Das Spiel wurde härter und verlor durch viele Spielunterbrechungen an Dynamik. Trainer Hermann Andres stellte sein Team auf 4-4-2 um und verstärkte so Offensive mit einer 2. Stürmerinnen.

In der 59. Min kam Jessica Merz für Anika Esch ins Spiel. In der 69. Min ein Angriff der Isseler Marie Krist über rechte Seite, sie auf Jacqueline Degen, die den Ball mit dem linken Fuß ins Tor zaubert. Der verdiente Ausgleich! Nun war das Spiel wieder offen. Lorena Beth kam in der 72. Min für die ausgepowerte Marie Krist ins Spiel.
Saarbrücken versuchte mit schnellen Vorstößen nach vorne zu kommen. Aber die Abwehr der Moselaner stand kompakt und konnte die brenzliges Situationen klären. In der 75. Minute brachte ein Einwurf von Jacqueline Degen in der Höhe des Strafraums der Gastgeberinnen Lorena Beeth in gute Position. Sie spielt ihre Gegenspielerinnen clever aus und hämmert den Ball unter die Latte zur 2:1 Führung der Isseler.
Dann die 77. Minute. Eckball für Saarbrücken. Wieder spielt der Schiedsrichter eine unrühmliche Rolle. Während er mit Torfrau Sophie Olinger sich unterhält, führt Saarbrücken den -nicht freigegebenen - Eckball aus, und verwandelt direkt in Tor.
Auch hier halfen die Proteste nichts, Schiedsrichter Martin Byk gab das Tor. Endstand 2:2! Ärgerlich und frustierend!

Trainer Hermann Andres: „Die schwache Schiedsrichterleistung hat uns den Sieg gekostet. Die Fehlentscheidungen haben mein Team um die verdienten Punkte gebracht. Ich kann meiner Mannschaft keine Vorwürfe machen. Sie hat alles gegeben, doch hatten die Gastgeberinnen „einen Mann“ mehr auf dem Feld.“

Tore: 1:0 (10.) Emma-Jolie Müller, 1:1 (69.) Jacqueline Degen, 1:2 (75.) Lorena Beth, 2:2 (77.) Lilly Marie Kintzig

Es spielten: Sophie Olinger (TW), Marie Krist (72. Lorena Beth), Karen Müller, Emma Poth, Kristina Flesch, Kesslie Dany, Leonie Höhn, Jacqueline Degen, Anika Esch (59. Jessica Merz), Lena Cottez, Mara Körlings

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Rheinlandliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Tus Issel auch bei


 Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

 

Wir danken unseren Partner