Frauenfussball image

Spielberichte

B-Juniorinnen: Isseler Beton hält 26 Minuten

 Die B-Juniorinnen des TuS Issel U17 starteten mit einer nicht unerwarteten 6:1 Niederlage in die Bundesligasaison. Vor allen Dingen in der 2. Halbzeit war eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen, die zuversichtlich stimmt.

Die Essenerinnen, im Vorjahr Meister der Staffel West/Südwest, bauten von Beginn an enormen Druck auf und ließen den Moselanerinnen keine Luft zum Atmen. Da diese zudem ihre Anfangsnervosität nicht ablegen konnten, brachten Ungenauigkeiten die Gastgeberinnen immer wieder in Ballbesitz. Zudem erreichten vielversprechende Entlastungsangriffe nicht die Angriffsspitzen. Obwohl wirklich zwingende Torchancen kaum erspielt wurden, war es letztendlich eine Frage der Zeit, bis das Essener Führungstor fallen würde. Erneut war es ein unnötiger Ballverlust der dem Meisterschaftsfavoriten eine Flanke ermöglichte, die sich unhaltbar zum 1:0 (26. Spielminute) ins Tor senkte. Nun erhöhte die SGS die Drehzahl und ging innerhalb von 7 Minuten mit 4:0 in Führung.
 
 
Zu Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich dann ein anderes Bild. Issel präsentierte sich deutlich ballsicherer und die Spielweise wirkte durchdachter. In der 42. Minute verbuchten die Moselanerinnen die erste wirklich zählbare Angriffsaktion. Nachdem Jana Stöwer Nationaltorhüterin Josefine Osigus bei zwei weiteren Kontern zu Glanzparaden zwang, kam Essen in der 46. Minute zu einem Elfmeter, der von Josefine Karsties mit ihrem dritten Treffer sicher zum 5:0 verwandelt wurde.  In der 60. Minute gelang Issel mit dem 5:1 dann das schönste Tor des Tages. Nach einem sehenswerten Spielaufbau steckte Nele Waldeier im Strafraum auf Finja Schultze durch, die überlegt vollendete. In der 73. Minute besiegelte ein direkt verwandelter Freistoß (80.) das leistungsgerechte 6:1.
 
 
„Wir wussten, was uns hier erwartet. Das Aufbäumen in der 2. Halbzeit zeigt mir aber, was für eine Moral in der Truppe steckt. Wir nehmen aus dieser Partie viel mit und gehen selbstbewusst in die nächsten Spiele“, berichte TuS-Trainer Stefan Zimmer nach dem ersten Bundesligaauftritt seiner Mannschaft. Mit der DJK Arminia Ibbenbühren kommt nun am Samstag eine Mannschaft an die Mosel, die im Vorjahr ohne Punkte blieb aber am Wochenende einen 2:0 Heimsieg gegen Iserlohn errang.
Es spielten:
Hannah Schillo, Hanna Müller, Jeamie Lee Pauls (Emma Roth 70.), Celine Kämmer, Savina Festa, Lara Bunse, Jule Schillo, Nele Waldeier (Sophie Krist, 63.), Jana Stöwer, Lea Ehlenz (Joy Pagel,63.), Finja Schultze (Hanna Colling, 80.)
Tore:
1:0 (26.) Nicole Schulz, 2:0 (28.) Josefine Karsties, 3:0 (31.) Josefine Karsties, 4:0 (33.) Merle Greulich, 5:0 (46.) Josefine Karsties, 5:1 (60.) Finja Schultze, 6:1 (73.) Alia Zorlu
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Rheinlandliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Tus Issel auch bei


 Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

 

Wir danken unseren Partner