C-Maedchen Bild oben 1 image

Spielberichte

B-Juniorinnen-Bundesliga: Dämpfer für Issel an der Ahr

Mit einer 2:6-Niederlage beim SC 13 Bad Neuenahr erlitt der TuS Issel in der B-Juniorinnen-Bundesliga einen herben Dämpfer. Im Angriff setzten die Gäste durch die Torschützinnen Mira Meyer und Lea Scherer, sowie Anne Blesius bwz. Kapitänin Michelle Reifenberg einige Akzente. Im defensiven Bereich hatte man jedoch mit dem forcierten Pressing der Gastgeberinnen Probleme. 

Die Rechnung der Kurstädterinnen, durch frühes Stören sofort das Heft in die Hand zu nehmen, ging zunächst voll auf. Bereits nach 120 Sekunden klärte die verbissen um jeden Ball und jeden Zentimeter Boden kämpfende Alina Knobloch gegen eine Rheinländerin. Lediglich eine Zeigerumdrehung später verhinderte Lea Fricke den frühen Rückstand. Doch dann schien der Neuling aus Schweich die Begegnung besser in den Griff zu kriegen. Zwei gelungene Kombinationen der Moselanerinnen konnte der Kontrahent aus dem Ahrtal nur durch Fouls unterbinden. Die anschließenden Freistöße brachten aber nichts ein. Eine Viertelstunde war im Apollinarisstadion verstrichen, als Johanna Niggemann mit einem Kopfstoß ins lange Eck die Führung der Gastgeberinnen markierte. Lediglich 120 Sekunden später hatte Lea Kasper die Chance zum Ausgleich, scheiterte an SC 13-Keeperin Jana Theisen. Kurz darauf attackierte der Neuling aus Schweich Marie Schäfer an der Strafraumgrenze nur halbherzig. Diese lupfte das Leder über die chancenlose Julia Moskovic in die Maschen. 

Doch die Elf des Trainergespanns Günter Karthäuser / Christoph Schneider meldete sich eindrucksvoll zurück. Sogar der Ausgleich vor der Pause schien nun denkbar. Michelle Reifenberg schickte Anne Blesius steil, die von der Grundlinie auf die besser postierte Lea Scherer ablegte. Ihr Schuss aus 10 m halbrechts verfehlte das Ziel. Anschließend stellte Mira Meyer die gegnerische Torfrau aus spitzem Winkel auf die Probe. Vorausgegangen war ein schneller Vorstoß über Alina Knobloch und Michelle Reifenberg. Der Kontrahent aus dem Weinanbaugebiet Ahr hatte in dieser Phase von der 23. Minute bis zur Halbzeit nur eine einzige echte Chance, als Knobloch vor einer einschussbereiten Kurstädterin rettete (29.). Marie Reifenberg spulte kämpferisch und läuferisch ebenfalls ein enormes Pensum ab, tat als Innenverteidigerin einiges für den Spielaufbau. Mira Meyer hatte Pech, als sie einen an Lea Scherer verwirkten Freistoß um Zentimeter neben den Pfosten setzte. Es folgte die wohl umstrittenste Szene der Partie. Anne Blesius köpfte, auf gleicher Höhe mit einer SC 13-Verteidigerin stehend, aus ca. 6 m. Jana Theisen parierte. Als die von hinten hereinspurtende Scherer den Abpraller verwerten wollte, erkannte die Schiedsrichterin auf Abseits. Etwas unverständlich, da Scherer sich im Moment des Kopfstoßes von Blesius noch gut einen Meter hinter ihrer beteiligten Mannschaftskameradin befunden hatte. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff fiel doch noch der verdiente Anschlusstreffer. Lea Scherer schickte Anne Blesius nach einem Übersteiger auf die Reise. Blesius enteilte zwei Gegnerinnen, legte zurück auf Scherer, die geblockt wurde. Mira Meyer schaltete am schnellsten und netzte zum 1:2 ein (38.).
 
Ein Doppelschlag von Marie Schäfer und Luisa Grosch (46./51.) nach dem Wiederanpfiff brachte die Kurstädterinnen, die einen 2:1-Vorsprung mit viel Glück in die Kabine gerettet hatten, auf die Siegerstraße. Selbst in Anbetracht des 1:4-Rückstandes nach 51 Minuten resignierten die Moselanerinnen nicht. Anne Blesius düpierte zwei Kontrahentinnen und flankte in den Sechzehner. Lea Scherer donnerte die Vorlage aus 10 m volley unter die Latte. Fast hätte Mira Meyer auf 3:4 verkürzt, als sie nach sehenswertem Dribbling in Jana Theisen ihre Meisterin fand. Der Isseler Trainerstab setzte nun alles auf eine Karte, löste die Viererkette auf und schickte mit Elena Schmitt eine dritte Stürmerin auf den Platz. Aber, alles Aufbäumen nützte nichts mehr. Zwei durch Marie Schäfer und Melina Husemann abgeschlossene Konter besiegelten die Niederlage der Moselanerinnen endgültig, während die eingewechselte Greta-Julie Schmitz auf der anderen Seite vergeblich in ein Zuspiel von Anne Blesius grätschte. 
 
Trotz des bitteren Dämpfers an der Ahr bleibt der 8. Platz für den TuS Issel U17 weiterhin in Reichweite, da der VfL Bochum (1:5 in Essen) und der MSV Duisburg (2:4 gegen Leverkusen) ebenfalls verloren. 
 
SC 13 Bad Neuenahr: Jana Theisen (TW), Elisabeth Müller (69. Gina Stumm), Esther Eich, Cailin Hoffmann, Luisa Erbar (C), Hannah Lorbach, Johanna Niggemann (41. Julia Höhn), Luisa Grosch (53. Melina Husemann), Jana Haubrich, Marie Schäfer (69. Jana Erbeling), Lea Berger
 
TuS Issel: Julia Moskovic (TW), Alina Knobloch, Amelie Casters (55. Jeannina Laloire), Marie Reifenberg (61. Elena Schmitt), Lea Fricke, Michelle Reifenberg (C), Lea Kasper (37. Greta-Julie Schmitz), Franziska Simon, Anne Blesius, Lea Scherer, Mira Meyer
 
Tore: 1:0 (14.) Johanna Niggemann, 2:0 (19.) Marie Schäfer, 2:1 (38.) Mira Meyer, 3:1 (46.) Marie Schäfer, 4:1 (51.) Luisa Grosch, 4:2 (53.) Lea Scherer, 5:2 (63.) Marie Schäfer, 6:2 (67.) Melina Husemann
 
Schiedsrichterin: Johanna Mengelkoch
SR-Assistentinnen: Michelle Sulewski, Manuela Bach
 

zur Übersicht der Spielberichte

Premiumpartner
Frauen-Regionalliga

Partner der
Frauen Regionalliga

Premiumpartner
Frauen Rheinlandliga

 Premiumpartner
B-Mädchen Regionalliga

Premiumpartner
C-Mädchen Bezirksliga

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Premiumpartner
D-Mädchen

Wir würden uns über
einen Partner für
die Mädchen freuen.

Sportausstatter

Wir danken unseren Partner